Archiv der Kategorie: Blues

Paul Botter & Jan Mohr, Blues & Ballads, 9. Juni ab 20:30 Uhr

Die Beiden gehören wahrscheinlich zu den besten Duo´s in der europäischen Bluesszene und haben Ihre 1. gemeinsame CD „Blues & Ballads„ im Gepäck.

Erstaunlich ist die rhythmische Dichte der beiden Musiker, man scheint die „anderen „ Instrumente zu ahnen und wundert sich, dass sie nicht da sind, wenn man die Augen wieder öffnet !
Die stilistische Viefalt dieser beiden Musiker reicht von herzzerreißenden Balladen über sensibel gespielte Bluessongs bis zu mitreißenden Rock´n Roll Nummern. Über allen aber thront die unverwechselbare Stimme von Paul Botter, die mit Ihrem Timbre förmlich vorgibt wie zu musizieren ist. Jan Mohr setzt Akzente und ergänzt durch Einwürfe und ausgefuchstes Akkordspiel, welches immer dem Song dient.

Paul Botter und Jan Mohr sind ein musikalisch wie emotionales Erlebnis, oder wie ein Veranstalter neulich formulierte: „ schlicht außergewöhnlich „ Ihr Repertoire besteht aus Songs von so unterschiedlichen Künstlern wie Tom Waits, van Morrison, John Hiatt, JJ Cale, Jimmy Reed, Steve Earle und vielen anderen
mehr Paul Botter, geb. am 30.07.51 auf Helgoland. Mit 15 Jahren stand Paul bereits auf der legendären Bühne des STAR-Club. Aus der 1. Profiband „Jumbo“ wurde schließlich „ ELEPHANT“ Vier veröffentliche Studioalben und deutsch – u- europaweite Tourneen ( u.a. mit Mitch Ryder ) sowie zahlreiche Hörfunk und Fernsehauftritte folgten. Höhepunkt war 1986 nochmal im Vorprogramm von den Beach Boys in der Freilichtbühne in Bad Segeberg. Nach seiner Pop-Ära mit Elephant, widmet sich Paul seit Jahren intensiv mit den Klassikern und Juwelen aus dem Blues – u. Soul Genre. Von Insidern wird er schon als der „
deutsche John Hiatt gehandelt.

Kennern der europäischen Bluesszene Ist Jan Mohr, mit seinem vielschichtigem, ausdrucksstarkem und einfühlsamen Gitarrenspiel natürlich längst ein Begriff. Der aus Kiel stammende Gitarrist Ist seit Jahren als versierter Sideman in unterschiedlichen Formationen, wie zB in der ‘Charly Schreckschuss Band’, der Formation ‘Klein’ (Begleitband von Nina
Hagen), der legendären Hamburger Band ‘The Chargers’, mit dem deutschen ‘Harmonica Papst’ Dieter Kropp, B Sharp und Elephant unterwegs” Namhafte US-amerikanische Musiker (u”a” die Harp-Spieler Mark Hummel oder RJ Mischo), greifen für ihre Europa-Tourneen immer wieder auf Jan Mohr als verlässliches Standbein zurück”

https://youtu.be/j2Fr-Ow0NLk

EINTRITT: 2 € + Solibeitrag (Nur Abendkasse)

Mason Rack Band – 6. Mai ab 20 Uhr

Mason Rack Band, Blues Rock aus Downunder

Mason Rack stammt aus Queensland in Australien und hat es mit “Night Train” (2005), “Show Me Yours” (2006), “Join Hands” (2008), “Live In Canada” (2010) und “Limits Of Grip” (2011) bereits auf fünf Alben gebracht.

https://youtu.be/B081yaRvfnI

Tickets gibt es im Vorverkauf ab 10 € im Kultkrug und ab 10,50 € bei eventim

Rustÿ Slämmer rockt in den Mai . 30.4. ab 20 Uhr

Eine Hommage an den typischen Sound der Glam-, Classic- und Hardrocker der 70er und 80er-Jahre. Rustÿ Slämmer ist mehr als irgendeine Cover-Band, die auf ein wenig Glanz der großen Rocklegenden hoffen muss. Die fünf Musiker aus Oldenburg verstehen ihr Handwerk und interpretieren unter anderem Songs von KISS, Bon Jovi oder Van Halen sowie moderne Rocknummern von Slash und The Darkness auf ihre eigene Art. Die Band entführt nicht in die Zeit langer Haare, enger Hosen und harter Rockmusik, sondern bringt all das zu ihrem Publikum und bläst den Kopf frei – mit einem Sound, der die Ohren noch Stunden danach angenehm klingeln lässt.

Let the good times roll – 28. + 29. April ab 21 Uhr

28. + 29. April ab 21 Uhr, Let the good times roll – Progressive Rock Disco

Seit den 60er Jahren bis in die 90er Jahre, gab es im friesischen- ostfriesischen Raum, einige Discotheken, die den Musikgeschmack der Genenation bedienten. Ein paar haben bis heute überlebt, z.B. “Metas Musikschuppen” in Norden, “Soundcheck” in Bredehorn, oder “Tunis” in Marx. Doch viele Läden haben es nicht bis in diese Zeit geschafft, das “Old Inn” in Aurich, die Discothek “Newtimer” in Zetel, oder das “H9” in Neuenwege, um nur die bekanntesten zu nennen, haben über die Jahre ihren Betrieb eingestellt.

Doch wir wollen die alten Erinnerungen an das Erlebte und das Gefühl aus jener Zeit, in unsere Zeit zurück bringen und die Musik spielen, die uns damals weite Wege hat reisen lassen. Der Weg der Freiheit, der Gemeinsamkeit und der Rebellion.

The Sticky Tables – 1.4. ab 20 Uhr

The Sticky Tables – Frühjahrstour 2017

“They’re only four but they ride and shoot like thousands!” – dieses etwas abgewandelte Zitat aus einem Sergio Leone Western ist zum Motto der Band geworden.
Rustikaler Blues trifft auf Funk und Rumba – immer gepaart mit Stories über schräge Vögel in verfluchten Häusern oder verqualmten Kneipen.

https://youtu.be/U4zdWpJ9aZ0
https://www.youtube.com/watch?v=q6xmENTK1wU
http://stickytables.bandcamp.com/
https://soundcloud.com/stickytables
http://stickytables.de/